Herzlich Willkommen auf der Seite

Deutsch Drahthaar vom Lewitzblick

Seit 2014 züchte ich Jagdgebrauchshunde der Rasse Deutsch Drahthaar.

 

Besonderes Augenmerk lege ich dabei auf:

 

- einen starken Spur- und Finderwillen, dabei laut jagend

- eine hohe Arbeitsfreude im Feld, Wald und Wasser

- sowie eine ausgeprägte Härte und entsprechende Wildschärfe besonders am Schwarzwild.

- gesunde Hunde

 

Ganz nach dem Motto: "Durch Leistung zum Typ"

 

Ein ruhiges und sozialverträgliches Wesen im Umgang mit Mensch und Tier ist ebenso einer meiner Ansprüche.

 

Gerne unterstütze ich unsere Welpenkäufer bei der Ausbildung und freue mich wenn sie uns auch nach den Prüfungen auf den Jagden mit ihren Hunden begleiten.

 

Bei meinem züchterischen Tun lege ich Wert auf Transparenz, Ehrlichkeit und Fleiß!

 

Highlights der Jagdsaison 2022/2023

Wir hatten einen nahtlosen Übergang von der Prüfungssaison zur Drückjagdsaison. Da wir im Nahbereich unseres Zwingers hervorragende Jagden haben, bleiben wir auch im Umkreis von 30 Kilometer. Hier jagen wir gemeinsam mit guten Freunden, Welpenkäufern und Teilnehmern aus den Abrichtekursen. Die Jagden sind stets super organisiert und auf die Arbeit mit brauchbaren Jagdhunden ausgelegt. Die Strecken waren oft durchschnittlich, dennoch konnten wir tolle Erlebnisse teilen und auf sehr gute Hundearbeit blicken.

 

Eines davon war ein altkranker Keiler (113 kg aufgebrochen) den Dorn im Schilf halten konnte. Weitere Hunde sind dazugestoßen, so dass wir ihn abfangen konnten. Diesen Keiler und viele weitere Stücke, die oft krank waren konnten wir so im Treiben erlösen. 

 

Ein ganz besonderes Erlebnis war aber der Hirsch am 02.12.. Während die jungen Hunde Freya (7 Monate), Graf (6 Monate) am Rotwild arbeiteten und dabei sich recht weit entfernten, blieben die Hündinnen Bärta, Granne und Finte im Nahbereich. Als wir uns zu zweit wieder vor einer Kieferndickung positionierten, gaben die Hündinnen plötzlich in der Dickung immer mal wieder Laut. Wir näherten uns dem Laut und sahen, dass die Hunde einen Hirsch binden. Immer wieder versuchte er auf die Läufe zu kommen, doch die Hunde hinderten ihn immer wieder daran. Es war offensichtlich, dass er schwer krank war. In einem günstigen Moment konnte ich den Hirsch fixieren und abfangen. Dieser Hirsch wurde ca. 1 Woche zuvor im Nachbarrevier beschossen. Er hatte einen hohen Vorderlaufschuss der ihn stark beeinträchtigte. Es war sicher ein einmaliges Erlebnis. Ich bin froh und glücklich das wir diesen Hirsch erlösen konnten und stolz mit diesen Hunden zu jagen.


Verlorenbringer Fiete
Verlorenbringer Fiete

Ende der Prüfungssaison 2022 

Am 15./16.10.2022 stellte ich mich mit Fiete vom Havelberger Dom der VGP beim VDD MV in Demmin. Zur VGP waren 20 Hunde gemeldet, 19 sind erschienen wovon 13 bestehen konnten. Fiete hat perfekt gearbeitet und hat alle Fächer mit sehr guten Ergebnissen abarbeiten können. Das Beste auf dieser Prüfung war, dass Fiete zusätzlich den Verlorenbringer nachweisen konnte. Im Endergebnis konnten wir uns 348 Punkte im ersten Preis erarbeiten. Diese Prüfung wird besonders in Erinnerung bleiben. 

 

Zusammengefasst konnte ich 2022 drei Hunde bis zur VGP führen und zusätzlich die Zuchttauglichkeit aller Drei erlangen. 

 

>|Granne v. Lewitzlblick: VJP 64/75 spl, HZP  o. Sp 187, VGP I./336 ÜF Totverweiser, Stöbern ohne Ente 4h, VStP A 68, Btr, Sj-DD, HN, HD (A)- , OCD-, ED-frei, F/H 10/10 heterozygot

 

/|Halvar v. Lewitzlblick: VJP 75 sil, HZP o. Sp 186, HGW 226,5 , VGP I./336 ÜF Totverweiser, Stöbern ohne Ente 4h, Btr, Sj-DD, HN, HD (A)- , OCD-, ED-frei, F/H 9/10 heterozygot

 

>|Fiete vom Havelberger Dom: VJP 75 spl (Spur 12), HZP  o. Sp 183, HGW 199, VGP I./348 ÜF Totverweiser, AH, Sj-DD, HN, Vbr, HD (A)- , OCD-, ED-frei, F/H 10/10 homozygot

Wurfplanung 2023

Wer sich für einen Welpen aus meinem Zwinger interessiert, kann sich gerne über die geplanten Verpaarungen informieren und mit mir Kontakt aufnehmen. Die Welpen werden nur an Jäger mit gültigem Jagdschein abgegeben. VJP und HZP sind verpflichtend!

Es werden zwei Würfe (J und K) im Frühjahr erwartet. Beide Würfe werden Wiederholungswürfe sein:

 

Züchten heißt Verantwortung! Verantwortung für die Welpen, Verantwortung für die Hündin und Verantwortung für die zukünftigen Welpenkäufer. Nur wer den Wurfzeitpunkt optimal wählt, kann gewährleisten, dass die Welpen die bestmöglichen Bedingungen bekommen und sich ausreichend auf die Prüfungen vorbereiten können. Gleiches gilt für die Welpenkäufer.